Blaupunkt Smart Home Alarmanlage Q3000 Starter Kit

Foto: Blaupunkt

Blaupunkt Smart Home Alarmanlage Q3000 Starter Kit im Test

Mit Smart Home Technologie das Zuhause sicherer machen und von unterwegs überwachen, das verspricht Blaupunkt mit seiner Smart Home Alarmanlage Q3000. Wir schauen was das Set alles kann.

 

Inhalt des Q3000 Alarmanlagen Starter Sets

Zum Umfang des Starter Sets gehört die IP-Alarmzentrale in die eine Sirene integriert ist, ein Funk-Bewegungssender und ein Funk-Tür/Fenstersensor. Damit ist die Grundalge für den Einbruchschutz bereits gelegt. Da wohl für die meisten Haushalte ein Bewegungssensor und ein Türsensor nicht ausreichen um das Eigentum effizient zu schützen ist das Q3000 Alarmanlagen Starter Set auf bis zu 40 Sensoren und Zubehörgeräte erweiterbar.

 

Erhältlich zum besten Preis bei Amazon:

 

Wie funktioniert der Einbruchschutz der Smart Home Alarmanlage Q3000

Die Alarmanlage hat 3 Betriebs-Modi: Scharf, Unscharf und Zuhause. Beim „Zuhause“ Modus sind nur bestimmte Sensoren deaktiviert, so kann man sich im Gebäude frei bewegen aber z.B. die Fenster und die Tür ist gesichert. Die Modi sind bequem über die Smartphone App wählbar die für iOS und Android Geräte kostenlos verfügbar ist.

Werden die Sensoren durch einen Einbrecher ausgelöst oder erkennen die Sensoren eine Manipulation löst die Sirene aus und man erhält augenblicklich eine Mitteilung auf das Smartphone oder per Mail. Selbst für den Fall eines Stromausfalles ist vorgesorgt, dafür ist die Alarmzentrale mit einer Notfallbatterie ausgestattet die ca. 15 Stunden hält.

Blaupunkt Smart Home Alarmanlage Q3000 Starter Kit

Foto: Blaupunkt

Installation des Q3000 Starter Sets von Blaupunkt

Vor der Gerätemontage sollte man sich beim Internetportal von Blaupunkt registrieren und einen Account anlegen. So ist die Steuerung der Anlage via App und die Einrichtung über das Internetportal gesichert.

Da die Geräte komplett über Funk kommunizieren, ist ein Kabelverlegen überflüssig. Die Funkreichweite der Geräte beträgt ca. 30m, dies sollte für einen durchschnittlichen Haushalt völlig ausreichen. Vor fester Montage sollt noch kurz der Funk-Test durchgeführt werden um sicherzustellen, dass eine einwandfreie Verbindung gewährleistet ist. Da die mitgelieferten Geräte bereits ab Hersteller mit Plug & Play eingelernt sind, ist das Pairing kinderleicht.

Die Alarmzentrale sollte zentral im Haus und nicht von außen einsehbar aufgestellt und per Ethernet an den heimischen Router angeschlossen werden.

Der Funk Bewegungsmelder überwacht ein Umfeld von ca. 12m und sollte in einer Höhe von ca. 2 Metern angebracht werden, dabei aber nicht auf ein Fenster oder bewegliche Objekte gerichtet werden.

Der Funk Tür/Fenstersensor sollte am Objekt so hoch wie möglich angebracht werden um effizient zu arbeiten. Die Sensoren sind mit einem Sabotageschutz ausgerüstet, der Alarm schlägt, sobald der Sensor vom Montageort entfernt oder die Abdeckung gewaltsam geöffnet wird.

 

Programmierung der Blaupunkt Smart Home Alarmanlage

Über das Blaupunkt Internetportal werden die Benutzer verwaltet, Szenarien konfiguriert, Geräteeinstellungen vorgenommen und das Alarmsystem bedient. Besonders interessant ist, dass über das Internetportal und Alarmzentrale weitere Geräte, wie z.B. Lampen und Kameras steuerbar sind. So lassen sich Szenarien konfigurieren die vielfältige Ausführungsoptionen, auch Zeitplangesteuert, bieten.

Über weitere Geräte und Sensoren lassen sich auch Hausgeräte steuern und Hausautomations-Funktionen einrichten.

Über Zwischenstecker lässt sich die Smart Home Alarmanlage Q3000 sogar als Smartmeter nutzen, d.h. dass man beispielsweise den Stromverbrauch messen und kontrollieren kann.

 

Weitere Sensoren zur Blaupunkt Smart Home Alarmanlage Q3000

Funk-Kohlenmonoxidmelder CO-S1

Foto: Blaupunkt

Funk-Kohlenmonoxidmelder CO-S1

Der Kohlenmonoxidmelder* ist besonders nützlich um die Familie vor toxischen Gasen aus Kamin- und Pelletofen zu warnen.

Video-Überwachungs-Kamera IPC-S1

Über die App lässt sich quasi von überall auf die Kamera zugreifen und nach der Wohnung schauen. Im Alarmfall wird automatisch die Aufzeichnung gestartet und die Daten können z.B. in der Cloud gespeichert werden.

Blaupunkt Smart Home Zwischenstecker

Foto: Blaupunkt

Smart Home Zwischenstecker PSM-S1

Einfach per Plug & Play ins Netzwerk zu anbinden und schon lassen sich Haushaltsgeräte und Licht über den Zwischenstecker an- und ausschalten. Außerdem lässt sich mit dem Zwischenstecker* der Stromverbrauch der angeschlossenen Geräte messen.

Smart Home Heizkörper-Thermostat

Auch das Smart Home Heizkörper-Thermostat von Blaupunkt lässt sich an die Zentrale anbinden und via App steuern. Über Szenarien lassen sich Heizpläne erstellen, das kann Energie sparen.

Blaupunkt Smart Home Außensirene

Foto: Blaupunkt

Auf alle zusätzlichen Geräte kann hier gar nicht eingegangen werden, da die Anzahl zu groß ist. Das Portfolio beinhaltet aber neben weiteren Tür/Fenstersensoren und Funk Bewegungsmeldern zusätzlich Rauchmelder, Rolladensteuerungen, zusätzliche Sirenen für Außen und Innen, Wassersensoren um Rohrbrüche schnell zu bemerken uvm.

 

Kompatibilität

Durch das verwendete ZigBee Funkprotokoll können bis zu 40 Geräte an die Alarmzentrale angeschlossen und gesteuert werden. ZigBee ist ein bewehrter Übertragungsstandard der Smart Home Technologie.

Blaupunkt Smart Home Alarmanlage Q3000 Starter Kit

Foto: Blaupunkt

Fazit Smart Home Alarmanlage Q3000 Starter Kit

Sicher, mit einem Tür/Fenstersensor und einem Bewegungsmelder lässt sich noch kein Haus absichern. Aber die Auswahl an Zubehör, nicht nur zur Überwachung, sondern vor allem zur Hausautomation ist enorm. Und da an die Alarmzentrale bis zu 40 Geräte angeschlossen werde können lässt sich so ein normaler Haushalt effizient schützen und steuern. Da die Anlage und alles Zubehör über Funk kommuniziert eignet sich die Anlage perfekt zur Nachrüstung – das Kabelziehen entfällt. Eine gute App und ein gelungenes Internetportal runden die Blaupunkt Smart Home Alarmanlage Q3000 ab.

 

Bewertung:

Blaupunkt Smart Home Alarmanlage Q3000

Blaupunkt Smart Home Alarmanlage Q3000
9.3

Design

9.0 /10

Erweiterungsmöglichkeiten

9.8 /10

Einrichtung

9.5 /10

Steuerung per App/Webportal

9.2 /10

Verarbeitung

9.2 /10

Pro

  • Mit Sabotageschutz
  • Enorm Erweiterbar
  • Zahlreiche Hausautomationsfunktionen
  • Individuelle Szenarien einstellbar
  • Sehr einfach zu installieren

Contra

  • Nur zwei Sensoren im Starter Set